„VOLL im LEBEN (… neu verspielt…)“

Ein Theaterprojekt der Kunstwerkstatt AKZENT / Lebenshilfe ONLUS

 

„VOLL im LEBEN“ erzählt von den Menschen selbst… visualisiert Emotionen, Gedanken, Wünsche und Träume durch Einblicke, Seitenblicke und berührende Momente. Die SchauspielerInnen mit Beeinträchtigung erzählen von den – allen Menschen gemeinsamen – Lebensthemen. Was, wenn die Neugierde und die Imagination das Requisit Hut verfremdet? Wenn uns der Engel der Freundschaft begegnet oder uns das tanzende Glück in seiner magischen Versunkenheit verzaubert? Ob Begegnungen in uns den Neid, den Streit oder die Liebe entfachen oder was, wenn uns die Schönheit deren Relativität vor Augen führt? Vergessen dürfen wir auch nicht den Humor – das Lebenselixier – sowie die Achtsamkeit, die unseren Blick auf die kleinen Wesentlichkeiten lenkt. Es ist dies ein Theater, das Besonderheiten aufdeckt und dann doch wiedererkennen lässt, dass wir trotz Unterschiede Ähnliches in uns tragen.

 

Regie und Ausstattung: Sonia Ellemunt

Regieassistenz: Margareth Heuschreck

künstlerische und literarische Begleitung: Elfriede Kehrer

Licht und Ton: Lukas Niederegger

Maske: Monika Gasser
Koordinatorin und Organisation: Sarah Zingerle

 

Am 6. Mai, Beginn 20 Uhr

Schülleraufführungen am 4./5. Mai 2017 - Beginn 09.30 Uhr

 

Reservierungen unter: 335 6400905 oder 345 9982902.

 

 


 
Demnächst im Stadttheater
Theater Kabarett, Film & Literatur
Jazz & Co Kids & Jugend
No data to display