Etwas bleibt immer

Buchpräsentation von und mit Horst Moser

 

Als der Journalist Manuel Svensson über einen Überfall in Innsbruck berichtet, nimmt Vera Rosenberg mit ihm Kontakt auf, da das Opfer ihr Vater war. Vera weiß, Svensson und der Tatverdächtige haben etwas gemeinsam, beide waren längere Zeit in Mexiko. Unweigerlich nimmt die Geschichte ihren Lauf, die Svensson mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert - eine Geschichte über Flüchtlinge, kriminelle Banden und einen Zug, den die Mexikaner La Bestia nennen.

 

In miteinander verwobenen Handlungssträngen beginnt eine Spurensuche, die weit über die Tat hinausgeht, zwischen Mexiko und Europa, zwischen Liebe und Enttäuschung, zwischen Scheitern und neuer Lebenslust.


14. April 2015,

Beginn 20h - Eintritt frei

 


 
Demnächst im Stadttheater
Theater Kabarett, Film & Literatur
Jazz & Co Kids & Jugend
Keine Daten zum Anzeigen